Kardioversion

Kardioversion

Kardioversion nennt man die Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus (Sinusrhythmus) beim Vorliegen von bestimmten Herzrhythmusstörungen (hier meist Vorhofflimmern oder Vorhofflattern).

Neben einer medikamentösen Kardioversion führen wir hier eine elektrische Kardioversion mit einem Defibrillator durch. Dies erfolgt in einem kurzen Dämmerschlaf (leichte Narkose) um dies angst- und schmerzfrei durchführen zu können. Durch die Abgabe eines Stromstoßes soll die Aktivität der Herzmuskelzellen synchronisiert werden. Dies verhindert unkontrollierte Erregungsbildung außerhalb des eigentlichen Reizbildungssystems und ermöglicht eine geordnete elektrische Aktivität, ausgehend vom Sinusknoten.

Vor der eigentlichen Kardioversion schauen wir im Rahmen der Narkose meist mit einem Schluckecho/TEE mittels Ultraschall nach, daß keine Thromben im Herzen vorhanden sind. Somit wird das Risiko der Prozedur auf ein Minimum reduziert. Eine Kardioversion ist auch über einen implantierten Defibrillator möglich und kann von uns ebenfalls durchgeführt werden.